Main Menu
© 2018 Grosskaliberwaffen.de 
Über uns Treibladungspulver Schießausbildung Waffensachkunde Kompetenz Werdegang Infos Schaufenster Werkstatt Home Kontakt Waffeneinlagerung Erbwaffensicherung AGB Impressum Datenschutz Finanzierung Links
Infos
Anleitung zum Einstellen von offenen Visierungen (Kimme/Korn)
1. Feststellen der Verstellm
ö
glichkeiten an der Waffe
1.1. Verstellung mittels Schraubendreher
1.2. Verstellung durch Verschieben in den Schwalbenschwänzen)
2. Auswahl des geeigneten Werkzeuges
2.1. Schraubstock mit weichen Backen
2.2. Schraubendreher für Klickverstellung
2.3. Messingdorn und Mechanikerhammer zum Verschieben der Visierteile in den
Schwalbenschwänzen
2.4. eventuell eine feine Schlichtfeile 
zum Abfeilen des Kornes
2.5. Messschieber zum Messen der Verschiebung der Visierteile in den
Schwalbenschwänzen
3. Schießen eines Schussbildes (mindestens 10 Schuss möglichst aus der Ransom Rest
oder aufgelegt auf dem Sandsack)
4. Das Zentrum des Schuss
bildes bildet den zu korrigierenden Abstand zum
Scheibenzentrum.
5. Sollte sich ein Abfeilen des Kornes erforderlich machen, sollte man sich darüber im
Klaren sein, dass diese Änderung nur durch hohen Aufwand rückgängig gemacht
werden kann. (Vor Gebrauch
der Feile bitte das Gehirn einschalten!!)
6. Den Korrekturwert errechnet man nach folgender Formel:
Beispiel:
Auf 25 Meter
(25000
mm)
liegt mein Zentrum des Schussbildes 70 mm links von
dem Scheibenzentrum;
Die Länge der Visierlinie (Abstand Vorderseite 
Kimme zu Rückseite Korn gemessen)
beträgt 100 mm
Formel:
Visierlinienlänge 
Schussabweichung 
/ Scheibenentfernung 
100 mm 
70 mm             
25000mm
(Klartext: 100 * 70 / 25000)
ergibt in unserem Beispiel:
 0,28 mm
Schusslochposition zum Links Links Rechts Rechts Scheibenzentrum / Zielpunkt Oben Unten Oben Unten Verstellrichtung Kimme Tiefer Höher Tiefer Höher der  Nach rechts Nach rechts Nach links Nach links Visierteile Korn Höher Tiefer Höher Tiefer   Nach links Nach links Nach rechts Nach rechts